Durch die Einführung des GMDSS (global maritime distress and safety system), das parallel zum Sprechfunk auch Satellitenfunk, NAVTEX, TELEX und das digitale Selektivrufsystem nutzt, haben sich vor allem in der Berufsschiffahrt Änderungen beim Funkverkehr ergeben. GMDSS erhöht die Sicherheit auf See - durch sichere Kommunikation in Notfällen. Es erlaubt die parallele Nutzung von terrestrischem und Satellitenfunk und somit eine schnellere und sicherere Alarmierung im Notfall. Um am GMDSS teilnehmen zu können, muss ein spezielles Sendegerät, der DSC - Controller (Digital Selectiv Calling) installiert sein.
Das digitale Selektivrufsystem ermöglicht die automatische Übertragung und Auswertung von Anrufen. Das System wird für alle Anrufe im Funkverkehr sowie in Not-, Dringlichkeits- und Sicherheitsfällen benutzt. DSC ist ein wesentlicher Bestandteil des weltweiten Seenot- und Sicherheitsfunksystems für die Schiffahrt.